Kreispokal: SG Usenborn/Bergheim - SV Blau-Weiß Schotten 0:6 (0:3)

Die gastgebende Anthis-Elf war mit dem letzten Aufgebot angetreten du verkaufte sich gegen den klassenhöheren Kreisoberligisten so teuer wie möglich. Timon Ulm brachte den Favoriten aus dem Vogelsberg schon nach elf Minuten in Führung. Ein Doppelpack von Sebastian Schwab (19., 37.) bedeute für überlegene Gäste den 0:3-Pausenstand. Nach dem Wechsel änderte sich am Spielverlauf wenig. Es dauerte aber bis zur 74. Minute, ehe Yohannes Nega auf 0:4 erhöhte. Mit einem verwandelten Foulelfmeter baute Jannik Himmighofen die Führung der Barschtipan-Elf auf 5:0 aus. Kurz vor Schluss sorgte der eingewechselte Habtom Gebretios für den 0:6-Endstand (89.). Ein am Ende auch in dieser Höhe verdienter Sieg der Blau-Weißen.

Tore: 0:1 (11.) Ulm, 0:2 (19.) Schwab, 0:3 (37.) Schwab, 0:4 (74.) Nega, 0:5 (80./FE) Himmighofen, 0:6 (89.) Gebretios. Schiedsrichter: Gerhard Kempel (Wenings). Zuschauer: 40.

Quelle: Kreis-Anzeiger vom 01.08.2022

Ungeschlagen zum Titelgewinn

Blau-Weiß Schotten gewinnt Fußball-Stadtmeisterschaft / Gastgeber SV Rainrod enttäuscht

 

Rainrod (jore). Nach zweijähriger Corona bedingter Zwangspause fanden in diesem Jahr wieder die Fußball-Stadtmeisterschaften der Großgemeinde Schotten statt. Der Sportgelände in Rainrod war Austragungsstätte der 44. Auflage dieser Titelkämpfe. Kreisoberligist SV Blau-Weiß Schotten verteidigte den zuletzt in 2019 errungenen Titel erfolgreich und setzte sich am Ende ungeschlagen und ohne Punktverlust souverän die Titelkrone auf.

Weiterlesen ...

SV Phönix Düdelsheim – SV Blau-Weiß Schotten 2:1 (1:0)

Düdelsheim begann druckvoll und war die spielbestimmende Mannschaft. Das 1:0 fiel in der 9. Minute durch einen Kopfball von Tobias Bender, nach einem Eckstoß von Robin Sommer. In der 26. Minute sah der Schottener Faik Terzija »Rot«. Der SV Phönix bestimmte bei nunmehr numerischer Überlegenheit weiterhin das Spiel. Einen Kopfball von Bender parierte Blau-Weiß-Keeper Carsten Hensel glänzend (35.). Zwei Minuten später hatte Marvin Schneider eine Chance, doch klatschte sein 20-Meter-Schuss an die Latte des Gästetores. In der 47. Minute fiel der 1:1-Ausgleich, als Heiko Oechler einen von Tobias Bender an Jannik Himmighofen verursachten Strafstoß sicher verwandelte.

Weiterlesen ...

Seite 3 von 54