Letzter Spieltag vor der Winterpause

SV Blau-Weiß Schotten - SG Wallernhausen/Fauerbach 3:2 (2:2)
SV Blau-Weiß Schotten II - SG Wallernhausen/Fauerbach II 2:2 (0:0)

150 Zuschauer sahen auf dem »Bockzahl« eine im ersten Durchgang über weite Strecken spritzigere Gästeelf, die nach einer Viertelstunde durch Janik Woelcke verdientermaßen mit 1:0 in Führung ging. Das Spiel der Hausherren wirkte in den ersten 20 Minuten geradezu pomadig, mit vielen Fehlern im Aufbauspiel. Doch dann fand die Heimelf etwas besser in die Begegnung.

Weiterlesen ...

6-Punkte Sonntag gegen Düdelsheim

SV Blau-Weiß Schotten - SV Phönix Düdelsheim 1:0 (1:0)

SV Blau-Weiß Schotten II - SV Phönix Düdelsheim II 3:0 (Nichtantritt Gast) 

Mit dem SV Phönix stellte sich auf dem »Bockzahl« eine Mannschaft vor, deren Formkurve in den letzten Spielen klar nach oben zeigte. In den Anfangsminuten verlief die Partie ausgeglichen, mit optischen Vorteilen für die Blau-Weißen.

Weiterlesen ...

SV Blau-Weiß Schotten - SC Viktoria Nidda 1:1 (1:0)

 

Vom Anpfiff weg bestimmte der Gast aus Nidda die Partie, ohne jedoch ganz klare Torchancen herauszuspielen. Eigentlich aus dem Nichts und völlig überraschend gingen die Hausherren dann nach knapp einer halben Stunde in Führung: Nick Pfeiffer nahm bei einem 16-Meter-Freistoß genau Maß und ließ Viktoria-Keeper Sergej Svistan bei der 1:0-Führung keine Chance (28.). Beflügelt durch diesen Treffer zeigten die Hausherren mehr läuferisches Engagement und die Partie verlief bis zur Pause ausgeglichen. Schon vor dem Führungstreffer hatten die Gäste einmal Glück, als Alexander Hohmann nur den Pfosten traf (20.). Mit Beginn des zweiten Durchgangs war es ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Die Viktoria zwar mit einem Plus an Spielanteilen, doch im letzten Drittel nicht durchschlagskräftig genug. Die Schottener Abwehr stand sehr kompakt und ließ klare Torchancen der Gäste nicht zu. Die Entstehung des Niddaer Ausgleichstreffers in der Nachspielzeit war aus Schottener Sicht äußerst unglücklich. Nach einem Eckstoß wollte ein Blau-Weiß-Spieler den Ball aus der Gefahrenzone klären, schoss dabei einen Niddaer Spieler an, von dessen Rücken der Ball zum 1:1-Endstand ins Schottener Tor sprang (90.+4). Fazit: Nach dem Spielverlauf ein gerechtes Ergebnis und dennoch zwei unglücklich eingebüßte Punkte für die Elf von Coach Christoph Barschtipan.

Quelle: Kreis-Anzeiger vom 24.10.2022

Seite 1 von 56