SV Blau-Weiß Schot­ten – SV Rans­tadt 3:2 (2:2)

In der er­sten Halb­zeit sa­hen die Zu­schau­er ein über wei­te Stre­cken aus­ge­gli­che­nes Spiel, in dem die Platz­her­ren ei­nen Blitz­start hin­leg­ten. Ma­xi­mi­li­an Ca­spar schei­ter­te zu­nächst noch an SVR-Kee­per Ja­kub Hir­nich, doch Ti­mon Ulm staub­te zur frü­hen Schot­te­ner 1:0-Füh­rung ab (1.). Die Freu­de im La­ger der Reut­zel-Elf währ­te al­ler­dings nicht lan­ge, denn schon in der 12. Mi­nu­te sorg­te Tris­tan Schmidt für den 1:1-Aus­gleich. In der 17. Mi­nu­te Glück für die „Bock­zahl-Elf“, als Den­nis We­ber nur die Lat­te traf. Sie­ben Mi­nu­ten spä­ter ver­gab Ulm nach Her­ein­ga­be von Ca­spar in aus­sichts­rei­cher Po­si­ti­on (24.). In der 37. Mi­nu­te wur­de Ca­spar im Rans­täd­ter Straf­raum zu Fall ge­bracht und Ni­ko Doll ver­wan­del­te den fäl­li­gen Straf­stoß zum 2:1. Er­neut ließ die Ant­wort der Weis-Elf nicht lan­ge auf sich war­ten. Den­nis We­ber setz­te sich ge­schickt durch und traf aus fünf Me­tern zum 2:2-Halb­zeit­stand (43.). Nach dem Wech­sel ließ das Ni­veau deut­lich nach und Of­fen­si­vak­tio­nen blie­ben auf bei­den Sei­ten Man­gel­wa­re. In der 65. Mi­nu­te ei­ne gu­te Mög­lich­keit für die Gäs­te, die aber Lu­kas Wys­tup un­ge­nutzt ließ. Die Ent­schei­dung fiel kurz vor Spie­len­de: Ei­ne schö­ne Ein­zel­leis­tung schloss Da­rio Mo­ser mit dem 3:2-Sieg­tref­fer ab (89.). Am En­de ein glü­ckli­cher, aber nicht un­ver­dien­ter Sieg für Schot­ten, ge­gen ei­nen star­ken Geg­ner aus Rans­tadt.

Quelle: Kreis-Anzeiger vom 19.11.2018

Seite 1 von 31