Samstag, Juli 31, 2021
A- A A+

SV Blau-Weiß Schotten – SG Nieder-Mockstadt/Stammheim 3:2 (1:0)

Nach acht Monaten Corona-Zwangspause sahen die 120 Zuschauer auf dem Bockzahl ein durchaus abwechslungsreiches Pokalspiel, in dem die Blau-Weißen am Ende verdientermaßen als Sieger den Platz verließen.

Die Barschtipan-Elf hätte schon nach zehn Minuten in Führung gehen können, doch setzte Heiko Oechler bei einem Elfer den Ball an den Pfosten. Schotten in der Folge die optisch überlegene Mannschaft. Eine schöne Einzelleistung schloss Max Weirich zur 1:0-Führung ab (26.). Schotten versäumte es zunächst, die Führung auszubauen. Die größte Chance zum zweiten Treffer hatte Youngster Maysen Razin, der ganz alleine auf SG-Keeper Nico Hoffmann zulief, beim Abschluss allerdings Nerven zeigte und vergab (42.). Nach dem Wechsel baute Schotten die Führung schnell aus. Nach einer scharfen Hereingabe setzten Max Weirich und Gästespieler Tobias Fich den Ball in Personalunion zum 2:0 in die Mockstädter Maschen (49.). In der Folge intensivierten die Gäste ihre Angriffsbemühungen und wurden prompt belohnt. Ricardo Richter bestrafte die Nachlässigkeit im Schottener Defensivverbund und traf zum 2:1-Anschlusstreffer ins lange Eck (57.). Nachdem die Florstädter Spielgemeinschaft kurzzeitig die Spielkontrolle übernommen hatte, tat Schotten mit fortschreitender Spieldauer wieder mehr für das eigene Offensivspiel, ohne hieraus Kapital zu schlagen. Dario Moser scheiterte aus spitzem Winkel am aufmerksamen Gästekeeper Hoffmann (66.) und vier Minuten später traf auf der Gegenseite Sebastian Repp zum 2:2-Ausgleich (70.). Schotten in der verbleibenden Spielzeit im Spiel nach vorne zielstrebiger. Der Lohn: Timon Ulm gelang in der 80. Minute der 3:2-Siegtreffer. Tore: 1:0 (26.) Weirich, 2:0 (49.) Weirich, 2:1 (57.) Richter, 2:2 (70.) Repp, 3:2 (80.) Ulm. Schiedsrichter: Sebastian Kipper (Gedern). Zuschauer: 120.

Quelle: Kreis-Anzeiger vom 09.07.2021