Montag, Oktober 26, 2020
A- A A+

4-Punkte Sonntag am 8. Spieltag

SV Blau-Weiß Schotten – SV Ranstadt 3:0 (0:0)

Nach nur einem Sieg aus den letzten fünf Spielen stand die gastgebende Barschtipan-Elf schon ein wenig unter Zugzwang, wollte man den Anschluss zur Tabellenspitze nicht verlieren. Der SVR hingegen wollte nach dem Remis in der Woche gegen Spitzenreiter VfR Wenings (1:1) einen weiteren Titelaspiranten ein wenig ärgern. Die Schottener taten sich schwer ins Spiel zu finden und hatten die erste Torchance durch Cedric Braun, der eine Freistoßvorlage von Kerry Hau verpasste (10.). Zu viele einfache Ballverluste im Mittelfeld ließen ein konstruktives Spiel der Hausherren nicht zu. In der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte wurden die Blau-Weißen stärker und hatten jetzt auch Chancen. Kerry Hau setzte den Ball nur knapp am linken Pfosten vorbei (37.) und nach einer schönen Kombination ließ auch Kupersky eine gute Möglichkeit ungenutzt (42.). Die bis dato beste Chance zur Schottener Führung hatte Heiko Öchler in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs, doch auch dieser brachte den Ball nicht im Ranstädter Gehäuse unter (45.+2). Die Überlegenheit der Hausherren hielt auch zu Beginn der zweiten Halbzeit an. Ein Schuss von Sebastian Reutzel verfehlte nur haarscharf das Ziel (49.). Nur eine Minute später war dann Alexander Hohmann nach einem Eckstoß zum 1:0 erfolgreich (50.). Die Barschtipan-Elf hatte das Spiel jetzt voll im Griff und drängte auf den zweiten Treffer. Ein fulminanter 25-Meter-Schuss von Cedric Braun verfehlte nur knapp das Ziel (56.). Sebastian Reutzel (62.) und Sebastian Schwab (65.) scheiterten beide am toll reagierenden SVR-Keeper Karpuz. Die Entscheidung zugunsten der Blau-Weißen fiel erst in der Schlussphase, als der eingewechselte Youngster Tim Meilinger das vorentscheidende 2:0 erzielte (87.). Quasi mit dem Schlusspfiff setzten die Hausherren noch einen drauf. Erneut war es Tim Meilinger, der nach einem Eckstoß zum 3:0-Endstand traf (90.+3). Aufgrund einer starken Vorstellung in der zweiten Halbzeit geht dieser Heimsieg vollauf in Ordnung.

 

SV Blau-Weiß Schotten II – VfR Hainchen 1:1 (1:1).

Vor der Pause war das Spiel noch sehr ausgeglichen. Die Gäste besaßen die bessere Spielanlage, doch die Blau-Weißen setzten ebenfalls Akzente. In der 31. Minute setzte sich Niko Doll außen durch und passte zu Vincent Hain, der vom Fünfer aus zum 1:0 einschob. Die Gäste waren nicht geschockt. Anton Krasniqi schoss in der 40. Minute erst noch knapp über das Tor. Kurz vor der Pause gelang ihm nach Zuspiel von Matija Lepcin das 1:1. In der zweiten Hälfte hielt der Gast über weite Strecken das Heft in der Hand. Mit Glück und Geschick verteidigte Schotten aber den Punkt, und das, obwohl Ahmed Jordan in der 70. Minute nach wiederholtem Foulspiel noch die gelb-rote Karte sah. Gute Noten verdienten sich in der SV-Abwehr Florian Hühn und Christian Ruppel, ohne deren Beitrag das Spiel möglicherweise gekippt wäre. Tore: 1:0 Hain (31.), 1:1 Krasniqi (45.). Schiedsrichter: Gunnar Gorsler (Lauterbach), Zuschauer: 60.

Quelle: Kreis-Anzeiger vom 12.10.2020