Montag, Oktober 26, 2020
A- A A+

Spielberichte zum 7. Spieltag

SV Seemental – SV Blau-Weiß Schotten 1:1 (1:0).

Die Seemener wollten im ewig jungen Klassiker gegen die Blau-Weißen aus Schotten, die erste Saisonniederlage gegen Ranstadt vergessen lassen und besaßen im ersten Spielabschnitt ein klares Chancenplus. Die erste Möglichkeit hatte Davide Vito Buono, der den Ball knapp am Pfosten vorbei setzte (10.). Zwei Minuten später scheiterte Lucas Schmidt an Blau-Weiß-Keeper Danny Schäfer. Glück hatten die Gäste, als Marc Kneifel bei einem Freistoß den Ball an die Schottener Torlatte setzte (17.). Nach genau einer halben Stunde schien die Seemener Führung fällig, doch scheiterte Marc Schmidt aus fünf Metern an Gästekeeper Schäfer (30.). Kurze Zeit später hatte die Huwe-Elf mehr Glück. Marc Kneifl brachte mit einem 25-Meter-Schuss die Heimelf mit 1:0 in Führung (35.). Tobias Barwig hätte noch vor der Halbzeit erhöhen können, setzte den Ball aus 16 Metern jedoch knapp über die Latte (37.). Die Seemener Führung war nach dem bis dato gezeigten Spielverlauf hochverdient. Nach dem Wechsel verbuchten die bis her in der Offensive harmlosen Gäste die erste Großchance, doch Timon Ulm scheiterte am glänzend reagierenden SVS-Keeper Mirco Neun (49.). Kurz darauf waren die Schottener dann erfolgreicher. Timon Ulm profitierte von einem Fauxpas der Gastgeber beim Abstoß und markierte den 1:1-Ausgleich (52.). Schotten war im zweiten Durchgang jetzt die aktivere Mannschaft und hatte eine gute Möglichkeit, als Kerry Hau bei einem Freistoß das Seemener Tor nur knapp verfehlte (69.). Ein Kopfball von Jannik Himmighofen verfehlte ebenfalls nur knapp das Tor der Gastegber (73.). Die letzte Chance zum Siegtreffer hatte ebenfalls der Gast, als Sebastian Reutzel aus dem Gewühl heraus an Neun scheiterte. Aufgrund zweier verschiedener Halbzeiten geht das Remis in Ordnung.

 

FC Rommelhausen – SV Blau-Weiß Schotten II 7:0 (4:0).

Die Rommelhäuser bekamen schneller die Linie ins Spiel als der Aufsteiger. Nachdem Ilie Bandol (14.) und Spielertrainer Alin Carp (16.) erste Gelegenheiten verpasst hatten, machte Marian-Daniel Tanasie das 1:0 in der 16. Minute. Auch Schotten kam zu Chancen, so zielte Niko Doll in der 32. Minute übers Tor. Kurz danach traf Samuel Filip zum 2:0. Eine schöne Szene hatte Rommelhausens Agon Hyseni per Fallrückzieher, doch dieser ging in der 39. Minute übers Tor. Zwei Minuten später erhöhte Turgut auf 3:0. Nur eine Minute später schoss Bandol das 4:0. Auch nach der Pause hatten die Rommelhäuser viele Chancen. So traf Nils Troll das Lattenkreuz (49.). Zwei Minuten später traf Bandol, freigespielt von Turgut, zum 5:0. Tanasie legte mit einem Weitschuss das 6:0 in der 56. Minute nach. Mohammad Buzan foulte Mihai Peter in der 63. Minute im Strafraum. Hyseni versenkte den Elfmeter zum 7:0. Tore: 1:0 Tanasie (16.), 2:0 Filip (32.), 3:0 Turgut (41.), 4:0, 5:0 Bandol (42., 51.), 6:0 Tanasi (56.), 7:0 Hyseni (63.). Schiedsrichter: Matthias Pilz (Groß-Zimmern), Zuschauer: 31.

 

Quelle: Kreis-Anzeiger vom 05.10.2020