Samstag, April 20, 2019
A- A A+

Schotten pocht auf Offensive und wird belohnt

SCHOTTEN (jore). In der Fußball-Kreisoberliga Büdingen landete der SV Blau-Weiß Schotten gestern Abend gegen die SG Nieder-Mockstadt/Stammheim einen verdienten 4:2 (2:0)-Heimsieg.

SV Blau-Weiß Schotten - SG Nieder-Mockstadt/Stammheim 4:2 (2:0). Beide Teams setzten auf dem „Bockzahl“ von Beginn an auf Offensive und die Blau-Weißen hatten die erste Chance durch Timon Ulm, doch klärte Felix Kern auf der Torlinie (5.). Im direkten Gegenzug verhinderte Keeper Daniel Ladner gegen Kevin Törmer einen Rückstand (6.). Schotten war sehr engagiert und Timon Ulm vergab zwei weitere Großchancen zur möglichen Führung der Hausherren (12., 16.). Die Reutzel-Elf agierte weiterhin sehr couragiert und bot in punkto Laufbereitschaft und Spielkultur klare Vorteile. Pech hatte Jannik Himmighofen, der den Ball an die Latte des SG-Gehäuses setze (27.). In der 36. Minute wurden die Blau-Weißen für Ihre Angriffsbemühungen endlich belohnt: Nach gut getimtem Pass von Dario Moser vollendete Blerton Terzija zum überfälligen 1:0. Nur vier Minuten später erhöhte Jannik Himmighofen nach Freistoßvorlage von Moser auf 2:0. Der Gast kam mit frischem Elan aus der Kabine und schaffte durch Tizian Silberzahn den schnellen 2:1-Anschlusstreffer (50.). Es war jetzt ein offenes Spiel, in dem Timon Ulm das 3:1 hätte erzielen müssen (63.). Dieses markierte Terzija fünf Minuten später nach toller Vorarbeit von Moser. Fabian Lauer sorgte postwendend für das 3:2 und neue Hoffnung bei der SG (70.). Das Spiel lebte in der Schlussphase von der Spannung und Terzija machte mit dem Treffer zum 4:2-Endstand den Deckel drauf auf den verdienten Sieg der Blau-Weißen.

Tore: 1:0 (36.) Terzija, 2:0 (40.) Himmighofen, 2:1 (50.) Silberzahn, 3:1 (68.) Terzija, 3:2 (70.) Lauer, 4:2 (90.) Terzija; Schiedsrichterin: Marie Elisabeth Baumann (Fernwald); Zuschauer: 95.

Quelle: Kreis-Anzeiger vom 30.03.2019