Dienstag, Juli 23, 2019
A- A A+

Mitgliederversammlung 2019

Unbesetzte Ämter

Sportverein Blau-Weiß Schotten verabschiedet langjährige Vorstandsmitglieder / Gut besuchte Veranstaltungen

SCHOTTEN (red). Der Abschied von langjährigen Vorstandsmitgliedern stand im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Sportvereins (SV) Blau-Weiß Schotten im Sportheim auf dem Bockzahl. Claus Gebhardt, Christian Könighaus und Lothar Kniese kandidierten nicht mehr.

Claus Gebhardt ist sportlich in den Reihen der Schottener Fußballer groß geworden und war viele Jahre Spieler. Seit 1992 übte er mit Unterbrechungen ein Vorstandsamt aus und war zuletzt 17 Jahre für den Spielausschuss verantwortlich. Christian Könighaus war 20 Jahre zunächst als Stellvertreter und dann als Rechner für die Finanzen der Fußballer zuständig. Lothar Kniese gehörte mit Unterbrechungen seit 1993 dem Vorstand an und war zuletzt Pressewart. Auch Jürgen Hau, der in den vergangenen vier Jahren Besitzer war, stand nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung.

Während für Könighaus mit Sebastian Koch ein Nachfolger gefunden werden konnte, blieben die drei anderen Vorstandsposten unbesetzt, da sich keine Bewerber fanden. Im Amt bestätigt wurden bei den Wahlen Schriftführer Werner Eckl, Hani Mustafa als Schriftführer im Spielausschuss und Reinhold Himmighofen als stellvertretender Jugendleiter.

Zu Beginn der Versammlung wies Präsidiumsmitglied Thorsten Braun auf die wirtschaftliche Bedeutung von Festveranstaltungen hin, um den Spielbetrieb und damit die Zukunft des Vereins zu sichern. Eine deutliche Steigerung der Besucherzahl habe es beim traditionellen Moto-Camp auf dem Bockzahl im Rahmen des Schottenring-Grand-Prix gegeben. Die fünfte Rocknacht in der Festhalle habe im November einen neuen Besucherrekord gebracht. „Unsere Veranstaltung hat sich etabliert“, sagte Braun, der für den 16. November die sechste Auflage ankündigte. Helferdienste verrichteten Blau-Weiß-Aktive beim türkischen Kulturfest Mitte Juni auf dem Bockzahl, das in diesem Jahr vom 14. bis 16. Juni stattfinden wird. Schließlich waren die Schottener Fußballer auch Ausrichter der Feld-Stadtmeisterschaften.

Finanzieller Bedarf bestehe auch für verschiedene Reparaturen. Nach der laufenden Spielrunde sei die Grundsanierung des Hauptplatzes geplant. „Dürre und Trockenheit des vergangenen Jahres haben uns enorme Probleme gebracht“, erklärte Braun.

Von einer durchwachsenen Saison sprach Claus Gebhardt in seinem letzten Bericht für das Kreisoberligateam. Nach einem enttäuschenden 14. Platz in der Saison 2017/18 habe das Team zu Beginn der laufenden Spielrunde den Stadtmeistertitel auf dem Feld geholt. Nach schwacher Vorrunde habe sich die Mannschaft gesteigert und eine gute Rückrunde gespielt. Aktuell rangiert das Team auf Rang neun. Auffallend seien die schwachen Sturmleistungen der Blau-Weißen. Gebhardt dankte dem scheidenden Spielertrainer Sebastian Reutzel für seine engagierte Arbeit. Erfreulicherweise bleibe er dem Team als Spieler erhalten.

Personelle Probleme zeigte Louis Herrnbrodt für die zweite BW-Mannschaft auf, die in der Kreisliga B spielt. Schon nach dem Meistertitel in der Vorsaison sei man wegen der dünnen Personaldecke nicht in die höhere Klasse gewechselt. In dieser Saison habe die Mannschaft gleich zwei Spieler durch schwere Verletzungen, die jeweils das Karriereende nach sich gezogen hätten, verloren. „Einmal mussten wir sogar die Punkte kampflos abgeben, da wir nicht genügend Spieler hatten“, bedauerte Herrnbrod. Aktuell steht die B-Liga-Mannschaft auf Platz sieben der Tabelle.

Jugendleiter Florian Eberheim berichtete von insgesamt 67 Nachwuchsspielern und acht Betreuern der Blau-Weißen. „Wir haben einen guten Zuspruch.“ Während die Jüngeren in der Jugendspielgemeinschaft Schotten mit Teams aus Rainrod und Eschenrod zusammenspielen, sind die älteren Spieler in der JSG Schotten-Nidda im Einsatz, in der sich sogar elf Vereine zusammengefunden haben. Erfolgreich sei die C-Jugend gewesen, die das Pokalfinale erreicht hätte.

Abschließend teilte Thorsten Braun mit, dass anlässlich des 110-jährigen Vereinsbestehens am 13. und 14. Juli ein Sportwochenende auf dem Bockzahl veranstaltet wird.

 

Quelle: Kreis-Anzeiger vom 13.05.19